M.G.A. des Barolo: die Spitzenweinberge

Die zusätzlichen Lagenbezeichnungen des Nebbiolo für die Barolo-Produktion befinden sich auf den besten Hügelhängen der Gemeinden Castiglione Falletto und La Morra. Seit den neunziger Jahren wurden die Weinberge fortlaufend nach den neuartigen Veredlungs- und Anordnungsmethoden erneuert. Natürlich sind auch die anderen Lagenbezeichnungen hoch angesehen.   

Die M.G.A.,“Menzione geografica aggiuntiva” ist eine zusätzliche Lagenbezeichnung bei geschützten Ursprungsbezeichnungen für Weine im Verzeichnis der Weinbaukartei. Im Barolo-Gebiet  sind 181 „menzioni geografiche aggiuntive“.



WEINBERG IN VERDUNO

Verduno liegt nördlich in der Verlängerung des Grates von La Morra. Der Boden ist hier sehr besonders und ist reich an Silizium und Gips. Da bauen wir ein kleines Grundstück für die Barolo-Produktion an.    

WEINBERGE IN RODDI

Aus diesen Weintrauben werden ein Nebbiolo d’Alba mit einem ätherischen und harmonischen Bukett, und ein strukturreicher und nach reifem Obst wohlriechender Barbera d’Alba gewonnen.

WEINBERGE IN ALBA

In der Ortschaft „Scaparoni“ bauen wir Nebbiolo, Barbera, Arneis und Moscato Weintrauben an. Die Weine sind schmackhaft und gut strukturiert.

 

M.G.A. Roere

In der Ortschaft „Ciocchini“ bei La Morra befindet sich dieser Weinberg, dessen Boden aus gelb-rötlichem Sand und grauem Mergel einen körperreichen und kräftigen Wein schenkt. In derselben Zone ist auch eine Haselnusspflanzung angebaut worden, die in wenigen Jahren tragen wird.

M.G.A. Montanello

Dieses historische Grundstück ist durch seine grauen Mergel gekennzeichnet. Der Boden ist ideal für den Anbau der Nebbiolo Weintrauben, die zur Barolo-Produktion bestimmt werden. Das ist eine hoch geschätzte Lagenbezeichnung des Barolo-Gebiets.

M.G.A. Rocche di Castiglione

Das Grundstück misst ungefähr 3,5 Hektar, der Boden ist reich an sehr kompakten grauen Mergeln. Hier produziert man einen fein strukturierten, alkoholreichen und langlebigen Wein.

M.G.A. Rocche di Castiglione 2

Das Grundstück misst ungefähr 3,5 Hektar, der Boden ist reich an sehr kompakten grauen Mergeln. Hier produziert man einen fein strukturierten, alkoholreichen und langlebigen Wein.